=

Special

Daxophon „Save the Air“

Daxophon „Save the Air“

  • #daxophon
  • #ADAM
  • #instrument
  • #corporatesound
  • #air
  • #idiophon
  • #soundlogo
  • #research
  • #oneofakind

Wenn wir an Luft denken, denken wir vor allem an die Qualität von Luft: z.B. ob sie sauber oder schmutzig, trocken oder feucht, kalt oder warm ist. Aber, wie klingt Luft eigentlich? Diese Frage stellten wir uns, als ADAM – ein Spezialdienstleister für Luft-Hygiene-Sicherheit – uns bat, einen bisher noch ungehörten Markensound für sie zu entwickeln.

Wenn wir an Luft denken, denken wir vor allem an die Qualität von Luft: z.B. ob sie sauber oder schmutzig, trocken oder feucht, kalt oder warm ist. Aber, wie klingt Luft eigentlich? Diese Frage stellten wir uns, als ADAM – ein Spezialdienstleister für Luft-Hygiene-Sicherheit – uns bat, einen bisher noch ungehörten Markensound für sie zu entwickeln.

„Ungehört“: Das ist hier die größte Herausforderung. Denn wenn man sich mit der Historie von Sound-Designs für Luft beschäftigt, stellt man fest, dass dafür in audiovisuellen Medien ein immer gleiches Soundspektrum vorherrscht.
Also mussten wir den Klang von „Luft“ neu erfinden. Unser Gedanke: Wenn man prasselnden Regen mit gebratenem Speck simulieren kann, dann muss es doch auch etwas geben, das den ursprünglicheren Sound von „Luft“ auf eine neue Weise transportiert. Nach langer Recherche entdeckten wir ein ungewöhnliches und weitestgehend unbekanntes Instrument: das Daxophon! Obwohl es nicht mit Luft funktioniert, klingt es, als würde die „Luft“ zu uns sprechen. Eine ungewöhnliche Mischung aus Klang und Geräusch.

Es dauerte weitere zwei Jahre bis wir gelernt hatten, das Instrument zu bauen und letztendlich auch für unsere Zwecke zum Klingen zu bringen. Aus verschiedenen Hölzern aus aller Welt erstellten wir die Sound-Lippen, die mit dem sogenannten DAX und einem Bassbogen zum Tönen gebracht werden.

Mit dieser völlig neuen und einzigartigen Klangpalette gingen wir in die Musikkomposition und bespielten Filme, Webspecials, Telefonansagen und Signaltöne. Das Ergebnis: ein zuvor noch ungehörter und unvergleichlicher Corporate Sound, der eins unserer kostbarsten Grundelemente – „Luft“ – die Aufmerksamkeit verleiht, die sie benötigt. ADAM – save the air.